Allgemeinen Geschäftsbedingungen

AGBs

§1 Zustandekommen des Vertragsverhältnisses, Änderungen der Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

1.1 Inhalt und Struktur der Internet-Seiten von WunderAgent sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen, Bildmaterial oder sonstigen Inhalten bedarf der vorherigen Zustimmung durch den Anbieter bzw. Rechteinhaber.

1.2 Mit dem Abschluss des Registrierungsvorganges für die Platform fordert der Nutzer den Anbieter auf, ein Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrages auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen abzugeben. Der Anbieter kann ein solches Angebot abgeben, indem er eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an den Nutzer versendet. Indem der Nutzer diesen Bestätigungslink aktiviert, nimmt er das Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrages an. Einzelheiten sind in § 3 dieser AGB geregelt.

1.3 Der Anbieter erbringt alle seine Leistungen auf der Grundlage dieser AGB und ggf. für besondere Zusatzleistungen gesondert mit dem Nutzer vereinbarter Besonderer Vertragsbedingungen. Entgegenstehenden oder von diesen AGB bzw. von Besonderen Vertragsbedingungen abweichenden Bedingungen des Nutzers widerspricht der Anbieter ausdrücklich. Solche Bedingungen werden nur dann Teil des Vertrages, wenn der Anbieter sie ausdrücklich schriftlich bestätigt.

1.4 Der Anbieter ist berechtigt, diese Bedingungen während der laufenden Mitgliedschaft mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. Der Anbieter wird dem Nutzer die geänderten Bedingungen mindestens vier Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten in Textform übermitteln und auf die Neuregelungen besonders hinweisen. Zugleich wird der Anbieter dem Nutzer eine angemessene, mindestens sechs Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob er die geänderten Nutzungsbedingungen für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptiert. Erfolgt innerhalb dieser Frist, gerechnet ab dem in der Ankündigung genannten Datum des geplanten Inkrafttretens, keine Erklärung, so gelten die geänderten Bedingungen als vereinbart. Der Anbieter wird den Nutzer bei Fristbeginn gesondert auf diese Rechtsfolge, d.h. das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung des Schweigens hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien.

§2 Gegenstand des Nutzungsvertrages

2.1 Der Anbieter stellt seinen Nutzern im Rahmen der technischen Verfügbarkeit eine weltweit zugängliche Internet-Plattform kostenlos zur Verfügung, welche die Veröffentlichung von Wohnungsinseraten umfasst. Zusätzlich kann der Nutzer optional kostenpflichtige Zusatzdienstleistungen in Bezug auf den Vermarktungsprozess von Wohnimmobilien beauftragen. Die Plattform wird mit einer Verfügbarkeit von 95% im Jahresmittel betrieben ("Service Level"). Werden Wartungsarbeiten erforderlich und steht die Plattform deshalb nicht zur Verfügung, wird der Anbieter die Nutzer hierüber nach Möglichkeit rechtzeitig informieren. Ausfälle der Plattform aufgrund von Wartungsarbeiten werden nicht auf das Service Level angerechnet. Der Anbieter ist nicht für internet-/netzbedingte Ausfallzeiten und insbesondere nicht für Ausfallzeiten verantwortlich, in denen die Plattform aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter u. a.), über das Internet nicht zu erreichen ist.

2.2 Nach der erfolgreichen Registrierung hat der Nutzer die Möglichkeit, sein Profil mit Daten zu seiner Person (z.B. Familienstand, Beruf, Einkommen) zu versehen. Diese Daten sind nicht öffentlich, sondern werden nur solchen Nutzern zur Verfügung gestellt, die der Nutzer über die Plattform als Antwort auf eine Anzeige kontaktiert. Bei jeder Kontaktaufnahme via E-Mail werden die Kontaktdaten und Profildaten des Nutzers mit übermittelt, sofern diese hinterlegt sind. Bei der telefonischen Kontaktaufnahme kann der Nutzer selbst entscheiden, ob die Daten aus dem Profil kommuniziert werden sollen. Die Profildaten kann der Nutzer jederzeit ändern, aktualisieren und/oder löschen.

2.3 Der Nutzer hat die Möglichkeit, Wohnungsinserate anzusehen und selbst zu schalten sowie über ein Kontaktformular mit anderen Inserenten Kontakt aufzunehmen.

2.4 Die konkrete grafische und funktionelle Ausgestaltung der vertragsgegenständlichen Nutzungsmöglichkeiten, die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten mit zusätzlichen Features oder deren Ergänzung mit kostenpflichtigen Zusatzleistungen stehen im Ermessen des Anbieters. Der Anbieter ist unter Beibehaltung der vertragsgegenständlichen Nutzungsmöglichkeiten, jederzeit berechtigt, die konkrete Ausgestaltung zu modifizieren und anzupassen.

2.5 Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eingestellte Anzeigen an kooperierende Aggregatoren oder Webseiten weiterzuleiten, ohne dass dem Nutzer hierdurch weitere Kosten entstehen. Kontaktanfragen und Reaktionen auf die Inserate der Nutzer werden in der gewohnten Weise direkt an den Anbieter eines Objekts weitergeleitet.

§3 Registrierung, Benutzerkonto, Umgang mit Passwörtern

3.1 Für die Nutzung der Plattform können sich volljährige natürliche oder juristische Personen registrieren. Die Registrierung einer juristischen Person kann nur über eine vertretungsberechtigte Person vorgenommen werden, die namentlich zu nennen ist. Indem Sie das Registrierungsformular absenden, versichern Sie, dass Sie volljährig sind, und, soweit Sie die Anmeldung namens einer juristischen Person vornehmen, dass Sie befugt sind, diese juristische Person insoweit zu vertreten. Der Anbieter ist berechtigt, stichprobenartig die Belege der Vertretungsbefugnis zu verlangen.

3.2 Der Nutzer ist verpflichtet, gemäß den Vorgaben des Registrierungsformulars wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seiner Person zu machen und seine Daten stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z.B. Änderungen der AGB, Kündigung oder andere Mitteilungen) können dem Nutzer an die von ihm bei Registrierung angegebene E-Mail-Adresse per E-Mail zugehen.

3.3 Nach Abschluss des Registrierungsvorganges erhält der Nutzer vom Anbieter eine E-Mail an die von ihm angegebene Adresse mit einem Bestätigungslink, durch dessen Anklicken der Nutzer sein Benutzerkonto freischalten kann. Diese E-Mail enthält auch eine Zusammenfassung der im Registrierungsformular eingegebenen Daten. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er den Bestätigungslink nicht betätigt sondern den Registrierungsvorgang von vorn beginnt. Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten, sicher aufzubewahren und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen. Wird das Passwort gegenüber Dritten bekannt, so ist der Nutzer verpflichtet, sein Passwort unverzüglich selbst zu ändern. Der Nutzer ist nicht berechtigt, sein Benutzerkonto Dritten zur Verfügung zu stellen. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass er für die Handlungen eines Dritten, dem er sein Benutzerkonto dennoch zur Verfügung stellt, vollumfänglich verantwortlich ist.

3.4 Alternativ oder ergänzend zur oben beschriebenen Registrierung über die Plattform kann der Anbieter auch eine Registrierung über Accounts des Nutzers auf anderen Plattformen, insbesondere Facebook und Google anbieten. Dabei werden nach Zustimmung durch den Nutzer gegenüber dem Betreiber der jeweils anderen Plattform (also etwa der Facebook, Inc. bzw. Google Inc. und/oder einem jeweils verbundenen Unternehmen und/oder Rechtsnachfolger eines der genannten Unternehmen) (gemeinsam „Dritte“) persönliche Daten des Nutzers von Dritten an den Anbieter übertragen. Die Nutzung dieses Registrierungsmechanismus setzt eine Anmeldung bei dem jeweiligen Dritten voraus. Für den Vertragsschluss gelten in diesem Fall die Bestimmungen dieser AGB entsprechend. Insbesondere sichert der Nutzer entsprechend Ziffer 3.2 dieser Nutzungsbedingungen zu, dass die bei dem jeweiligen Dritten zu seiner Identität gespeicherten Daten wahr und vollständig sind. Weiter ist der Nutzer verpflichtet, seine Daten stets aktuell zu halten.

§4 Allgemeine Rechte und Pflichten des Nutzers

4.1 Nach abgeschlossenem Registrierungsvorgang hat der Nutzer die Möglichkeit Wohnungsinserate aufzugeben und ein Profil mit Daten zu seiner Person (z.B. Familienstand, Beruf, Einkommen) zu erstellen. Hierzu stellt ihm der Anbieter ein entsprechendes Formular zur Verfügung. Hier kann der Nutzer seine persönlichen Daten eintragen, beschreibende Angaben zu Angeboten machen sowie Bilder des angebotenen Wohnraumes einfügen.

4.2 Der Nutzer kann mit anderen Inserenten über das bereitgestellte Kontaktformular in Kontakt treten. Dabei werden dem Inserenten Profildaten des anfragenden Nutzers mitgeteilt. Diese Daten sind nicht öffentlich, sondern werden nur solchen Nutzern zur Verfügung gestellt, die der Nutzer über die Plattform als Antwort auf eine Anzeige kontaktiert.

4.3 Der Nutzer darf die vom Anbieter bereitgestellten Nutzungsmöglichkeiten nur im Rahmen der vertraglich vorausgesetzten Zwecke nutzen. Jede über diese Zweckbindung hinausgehende Nutzung ist dem Nutzer untersagt, dazu zählen insbesondere folgende Handlungen:

  • Systematisches oder auch nur gelegentliches Auslesen der Kontaktdaten anderer Nutzer zum Zweck der Weitergabe an Dritte oder zum Zweck der Eigenwerbung;
  • unzumutbare Belästigungen anderer Nutzer durch aggressive, obszöne, beleidigende, verleumderische oder aufdringliche Nachrichten;
  • Nutzung der Internetseite zur Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten, die sachlich nicht dem Zweck oder Themenbereich der Internetseite entsprechen;
  • das Nutzen fremder Identitäten für die Registrierung und das Einstellen von Inseraten.

§5 Verbot der Werbung für Maklerleistungen, Vertragsstrafen

Nutzer – gleich ob privat oder gewerblich – dürfen für die Vermittlung von Objekten die Internetplattform WunderAgent, insbesondere über das Kontaktformular gegenüber anderen Nutzern, nicht zum Zwecke der Werbung für eigene Maklerleistungen oder die Dritter nutzen. Dies gilt insbesondere sofern den Nutzern die Vermarktung von Objekten oder Vermittlung potenzieller Vertragspartner durch eigene Maklerleistungen oder die Dritter angeboten wird. Bei jedem Verstoß gegen dieses Verbot zahlt der Nutzer dem Anbieter eine angemessene Vertragsstrafe, die vom Anbieter festzusetzen und deren Höhe auf Verlangen des Nutzers vom zuständigen Gericht zu überprüfen ist. Weiterhin behält sich der Anbieter vor, Zuwiderhandlungen wegen unzumutbarer Belästigung iSd UWG ohne weitere Vorankündigung abzumahnen bzw. weitergehende Schritte im Falle verbotener Werbung einzuleiten.

§6 Pflichten des Nutzers bezüglich eingestellter Inhalte, Rechteeinräumung

6.1 Der Nutzer hat sicherzustellen, dass er durch das Übermitteln von Inhalten (Texte, Bilder, Fotos, Videos, Namen, Marken u. Ä.) keine rechtlichen Vorschriften und keine Rechte Dritter verletzt (z.B. Verletzung von Urheber- und Markenrechten, Persönlichkeitsrechtsverletzungen, Wettbewerbsverletzungen). Geschäftsmäßig handelnde Nutzer müssen die Vorgaben des Telemediengesetzes (insb. Impressumspflicht) beachten. WunderAgent ist nicht verpflichtet, die Angaben der Nutzer auf deren Richtigkeit zu überprüfen.

6.2 Der Nutzer verpflichtet sich, auf der Internetplattform und in den Kontaktformularen keine

  • Inhalte (z. B. Bilder, Videos, Links, Namen, Worte) mit beleidigendem, belästigendem, gewalttätigem, sexistischem, pornografischem oder sonstigem moralisch verwerflichen oder anstößigen, insbesondere rassistischem sowie rechts- oder linksextremem Charakter, oder Extremismus;
  • Kettenbrief- oder Schneeballsysteme; oder
  • personenbezogene Daten Dritter ohne deren ausdrückliche Zustimmung zu verbreiten.

6.3 Der Nutzer ist dazu verpflichtet, Inhalte immer in der zutreffenden Kategorie/Rubrik zu veröffentlichen. Stellt der Anbieter fest, dass ein bestimmter Inhalt unter einer falschen Kategorie/Rubrik veröffentlicht wurde, so ist er, ohne gesonderte Benachrichtigung des Nutzers berechtigt, den Inhalt unter der zutreffenden Kategorie/Rubrik zu veröffentlichen.

6.4 Das Kontaktformular dient nur zur Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern zum Zweck von Verhandlung, Abschluss und Abwicklung von Verträgen mit anderen Nutzern in Bezug auf Wohnungsangebote auf der Internetplattform. Jede andere Nutzung, insbesondere zu Zwecken der Werbung, ist untersagt.

6.5 Der Nutzer ist verpflichtet ein Wohnungsinserat mit Bildern des angebotenen Wohnraums zu versehen. Diese dürfen ausschließliche Bilder sein, an denen auch das entsprechende Urheber- bzw. Nutzungsrecht dem Nutzer zusteht. Mit der Absendung des Inserats an den Anbieter räumt der Nutzer dem Anbieter zugleich ein unentgeltliches, nicht-ausschließliches, zeitlich und örtlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den Bildern zum Zweck der Erbringung der Leistungen des Anbieters ein. Der Anbieter ist damit insbesondere nicht nur dazu berechtigt, diese Bilder im Rahmen der Inserate auf WunderAgent sowie der Webseite als solche, sondern auch auf anderen Online-Plattformen auf denen der Anbieter tätig ist, wie bspw. www.facebook.com, www.kleinanzeigen.ebay.de, www.immobilienscout24.de, www.google.com oder www.xing.de oder dem WunderAgent-Blog zu verwenden.

6.6 Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen Schäden, Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die durch eine Inanspruchnahme des Anbieters durch solche Dritte in Bezug auf eine vom Nutzer zu vertretende Rechtsverletzung oder durch einen Verstoß des Nutzers gegen diese § 6 entstehen. Der Nutzer trägt diesbezüglich insbesondere auch sämtliche angemessene Rechtsanwaltskosten und sonstige notwendige Kosten der Rechtsverteidigung.

6.7 Der Anbieter ist berechtigt, die vom Nutzer eingestellten Inhalte zu löschen oder zu deaktivieren, wenn diese nach vernünftiger Ansicht des Anbieters gegen diese AGB oder Rechte Dritter verstoßen oder Dritte wegen einer Rechtsverletzung Ansprüche geltend machen, deren Begründetheit nicht offenkundig auszuschließen ist. Verstöße können darüber hinaus zur Sperrung, Kündigung und Löschung des Nutzerkontos (vgl. § 10) führen.

6.8 Erhält der Anbieter von einer möglichen Rechtsverletzung durch die Inhalte des Nutzers Kenntnis, wird er dem Nutzer hiervon unverzüglich Mitteilung machen.

6.9 Die Angabe von Telefonnummern, insbesondere der Rufnummernbereiche (0)900, (0)180 und (0)190, durch deren Anwahl beim Anrufer erhöhte Telefongebühren entstehen, ist unzulässig.

§7 Wunder Vermarktungspaket, Vertragsschluss Wunder Vermarktungspaket, Lastschrift.

7.1 Nutzer haben die Möglichkeit, durch Zahlung des zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Entgelts (gemäß Leistungsbeschreibung der Internetplattform) die Dienstleistung „Wunder Vermarktungspaket“ zu buchen. Diese umfasst die Veröffentlichung des Wohnungsinserates bei reichweitenstarken Immobilienportalen. Soweit dem keine zwingenden Gründe entgegenstehen, auf jeden Fall bei www.immobilienscout24.de und www.kleinanzeigen.ebay.de.

7.2 Die Darstellung der Dienstleistung „Wunder Vermarktungspaket“ stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“ gibt der Nutzer eine verbindliche Bestellung ab. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Anbieter die Bestellung des Nutzers durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung annimmt.

7.3 Mit Vertragsabschluss sichert der Anbieter dem Nutzer zu, diesem 20 qualifizierte Wohnungsinteressenten für das im Zusammenhang der Buchung stehende Wohnungsinserat zu präsentieren. Pro Interessent werden dem Nutzer die Profildaten des Nutzers der sich für die Wohnung interessiert mitgeteilt. Diese Profildaten umfassen mindestens Namen, Anschrift, Einkommen, Anzahl der Haushaltsmitglieder, Familienstatus, Anzahl Haustiere des Interessenten. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben des Interessenten. Sollte der Anbieter das Leistungsversprechen von der Kontaktherstellung zu 20 qualifizierten Wohnungsinteressenten innerhalb von 30 Tagen nicht erfüllen, werden dem Nutzer das gezahlte Entgelt für die Dienstleistung zurückerstattet. Darüber hinaus besteht für den Anbieter keine Haftung.

7.4 Wenn der Nutzer das gewünschten „Wunder Vermarktungspaket“ ausgewählt hat, kann er durch Anklicken den Bestellvorgang starten. Nach Auswahl der Zahlungsart gelangt der Nutzer zur Bestellseite, auf der er seine Eingaben nochmals überprüfen kann. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“, wird der Bestellvorgang abgeschlossen. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

7.5 Die akzeptierten Zahlungsmethoden, der genaue Umfang der Leistungen für das „Wunder Vermarktungspaket“ und sonstige besondere Vertragsbedingungen für den Nutzer ergeben sich aus der im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils aktuellen Leistungsbeschreibung. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

7.6 Bei Zahlungen per Lastschrift kann der Nutzer dem Anbieter ein SEPA-Basis-Mandat / SEPA-Firmen-Mandat erteilen. Der Einzug der Lastschrift erfolgt 1 Bankgeschäftstag nach Rechnungsdatum. Die Frist für die Vorankündigung wird auf einen Bankgeschäftstag verkürzt.

7.7 Nach dem Abschluss des Bestellvorgangs stehen Ihnen Ihre Rechnungen und Gutschriften in elektronischer Form in Ihrem Nutzerkonto unter dem Punkt "Rechnungen" zum Herunterladen bereit. Sie erhalten Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form.

§8 Wunder Anzeigenmanager, Vertragsschluss Anzeigenmanager, Lastschrift

8.1 Nutzer haben die Möglichkeit, durch Zahlung des zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Entgelts (gemäß Leistungsbeschreibung der Internetplattform) die Dienstleistung „Wunder Anzeigenmanager“ zu buchen. Diese Dienstleistung umfasst die Erstellung bzw. Vervollständigung eines Inserates für eine Wohnung des Nutzers inklusive der Erstellung von Fotos, eines ungefähren Grundrisses und die Verfassung einer Objektbeschreibung.

8.2 Der Nutzer verpflichtet sich bei der Buchung der in § 8 beschriebenen Dienstleistung, dem Anbieter Zutritt zu der inserierenden Wohnung für zwei Stunden werktags zwischen 09:00 und 19:00 zu verschaffen. Dies kann auch durch den Versand per Einschreiben der Wohnungsschlüssel an den Firmensitz von WunderAgent erfolgen. Nach Erbringung der Dienstleistung sendet der Anbieter die Wohnungsschlüssel an die von dem Nutzer gewünschte Adresse innerhalb Deutschlands per Einschreiben zurück.

8.3 Die Dienstleistung ist regional beschränkt. Die Darstellung der Dienstleistung „Wunder Anzeigenmanager“ stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“ gibt der Nutzer eine verbindliche Bestellung ab. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Anbieter die Bestellung des Nutzers durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung annimmt.

8.4 Die Nutzungsrechte der Medieninhalte durch die in § 8 erbrachten Dienstleistung verbleibt mit dem Anbieter. Der Anbieter stellt dem Nutzer die Nutzung der Medieninhalte auf der Plattform WunderAgent uneingeschränkt und unbefristet sicher. Hierzu speichert der Anbieter die Medieninhalte und der Nutzer kann diese bei einem erneuten Wohnungsinserat der selben Wohnung wiederverwenden.

8.5 Durch die Annahme der Bestellung der in § 8 beschriebene Dienstleistung verpflichtet sich der Anbieter die in § 7 beschriebene Dienstleistung zu erbringen. Außerdem entfällt durch die Annahme der Bestellung für den Nutzer die in Ziffer 6.5 beschriebene Verpflichtung das Wohnungsinserat mit Bildern vom angebotenem Wohnraum zu versehen.8.5 Durch die Annahme der Bestellung der in § 8 beschriebene Dienstleistung verpflichtet sich der Anbieter die in § 7 beschriebene Dienstleistung zu erbringen. Außerdem entfällt durch die Annahme der Bestellung für den Nutzer die in Ziffer 6.5 beschriebene Verpflichtung das Wohnungsinserat mit Bildern vom angebotenem Wohnraum zu versehen.

8.6 Wenn der Nutzer das gewünschten „Wunder Anzeigenmanager“ ausgewählt hat, kann er durch Anklicken den Bestellvorgang starten. Nach Auswahl der Zahlungsart gelangt der Nutzer zur Bestellseite, auf der er seine Eingaben nochmals überprüfen kann. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“, wird der Bestellvorgang abgeschlossen. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

8.7 Die akzeptierten Zahlungsmethoden, der genaue Umfang der Leistungen für den „Wunder Anzeigenmanager“ und sonstige besondere Vertragsbedingungen für den Nutzer ergeben sich aus der im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils aktuellen Leistungsbeschreibung. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

8.8 Bei Zahlungen per Lastschrift kann der Nutzer dem Anbieter ein SEPA-Basis-Mandat / SEPA-Firmen-Mandat erteilen. Der Einzug der Lastschrift erfolgt 1 Bankgeschäftstag nach Rechnungsdatum. Die Frist für die Vorankündigung wird auf einen Bankgeschäftstag verkürzt.

8.9 Nach dem Abschluss des Bestellvorgangs stehen Ihnen Ihre Rechnungen und Gutschriften in elektronischer Form in Ihrem Nutzerkonto unter dem Punkt "Rechnungen" zum Herunterladen bereit. Sie erhalten Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form.

§9 Wunder Besichtigungsmanager, Vertragsschluss Besichtigungsmanager, Lastschrift

9.1 Nutzer haben die Möglichkeit, durch Zahlung des zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Entgelts (gemäß Leistungsbeschreibung der Internetplattform) die Dienstleistung „Wunder Besichtigungsmanager“ zu buchen. Diese Dienstleistung umfasst die Durchführung von Wohnungsbesichtigung mit Mietinteressenten im Zusammenhang der Wohnung für welche die Dienstleistung vom Nutzer beauftragt wurde.

9.2 Der Nutzer verpflichtet sich bei der Buchung der in § 9 beschriebenen Dienstleistung, dem Anbieter Zutritt zu der inserierenden Wohnung für die Durchführung der Besichtigung zu verschaffen. Dies kann unter anderem durch den Versand per Einschreiben der Wohnungsschlüssel an den Firmensitz von WunderAgent erfolgen. Nach Erbringung der Dienstleistung sendet der Anbieter die Wohnungsschlüssel an die von dem Nutzer gewünschte Adresse innerhalb Deutschlands per Einschreiben zurück.

9.3 Die Darstellung der Dienstleistung „Wunder Besichtigungsmanager“ stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“ gibt der Nutzer eine verbindliche Bestellung ab. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Anbieter die Bestellung des Nutzers durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung annimmt.

9.4 Mit Vertragsabschluss sichert der Anbieter dem Nutzer zu, die Wohnung bis zu zehn Mietinteressenten zu zeigen für das im Zusammenhang der Buchung stehende Wohnungsinserat zu präsentieren. Alternativ stellt der Anbieter die Wohnungsbesichtigungen ein, wenn drei Mietvertragsbewerber für die Wohnung dem Nutzer präsentiert wurden. Pro Mietvertragsbewerber werden dem Nutzer die Profildaten des Nutzers der sich für die Wohnung bewirbt mitgeteilt. Diese Profildaten umfassen mindestens Namen, Anschrift, Einkommen, Anzahl der Haushaltsmitglieder, Familienstatus, Anzahl Haustiere des Interessenten. Außerdem wird dem Mietvertragsbewerber die Möglichkeit eingeräumt alle relevanten Dokumente über die WunderAgent Plattform mit dem Nutzer zu teilen. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben des Interessenten. Sollte der Anbieter das Leistungsversprechen dieser Ziffer 9.4 nicht innerhalb von 45 Tagen erfüllen, werden dem Nutzer das gezahlte Entgelt für die Dienstleistung zurückerstattet. Darüber hinaus besteht für den Anbieter keine Haftung.

9.5 Wenn der Nutzer den gewünschten „Wunder Besichtigungsmanager“ ausgewählt hat, kann er durch Anklicken den Bestellvorgang starten. Nach Auswahl der Zahlungsart gelangt der Nutzer zur Bestellseite, auf der er seine Eingaben nochmals überprüfen kann. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“, wird der Bestellvorgang abgeschlossen. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

9.6 Die akzeptierten Zahlungsmethoden, der genaue Umfang der Leistungen für den „Wunder Vermarktungspaket“ und sonstige besondere Vertragsbedingungen für den Nutzer ergeben sich aus der im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils aktuellen Leistungsbeschreibung. Bevor der Nutzer die entsprechende Bestellung endgültig absendet, wird noch einmal eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Eingabefehler kann der Nutzer dadurch berichtigen, dass er im Browser rückwärts navigiert oder den Bestellvorgang abbricht und von vorn beginnt.

9.7 Bei Zahlungen per Lastschrift kann der Nutzer dem Anbieter ein SEPA-Basis-Mandat / SEPA-Firmen-Mandat erteilen. Der Einzug der Lastschrift erfolgt 1 Bankgeschäftstag nach Rechnungsdatum. Die Frist für die Vorankündigung wird auf einen Bankgeschäftstag verkürzt.

9.8 Nach dem Abschluss des Bestellvorgangs stehen Ihnen Ihre Rechnungen und Gutschriften in elektronischer Form in Ihrem Nutzerkonto unter dem Punkt "Rechnungen" zum Herunterladen bereit. Sie erhalten Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form.

§10 Sperrung, Kündigung und Löschung des Benutzerkontos

10.1 Der Nutzer ist berechtigt, den Nutzungsvertrag mit dem Anbieter jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Die Kündigung kann in Textform oder durch Löschung des Accounts durch den Nutzer erklärt werden. Dabei werden das Profil des Nutzers sowie von ihm veröffentlichte Inserate ebenfalls gelöscht. Im Falle der Kündigung in Textform wird der Anbieter diese Löschung vornehmen.

10.2 Der Anbieter ist berechtigt, den Nutzungsvertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende des darauffolgenden Monats zu kündigen.

10.3 Der Anbieter ist neben der fristgebundenen Kündigung berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist außerordentlich zu kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer

  • unzulässige Inhalte einstellt,
  • über das Kontaktformular Werbung oder andere unzulässige Inhalte versendet,
  • versucht, eine Sperre des Benutzerkontos durch Neuregistrierung zu umgehen,
  • in sonstiger Weise schwerwiegend gegen seine vertraglichen Pflichten verstößt (vgl. § 4 und § 6)
  • bei der Nutzung der Internetseite schuldhaft und schwerwiegend gegen sonstige gesetzliche Vorschriften verstößt.

In diesen Fällen ist der Anbieter auch berechtigt, das Benutzerkonto zeitlich befristet oder dauerhaft zu sperren oder zu löschen und die Einrichtung eines neuen Benutzerkontos zu verweigern.

§11 Pflichten und Haftung des Anbieters

11.1 Soweit wir Leistungen kostenlos erbringen, haften wir nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

11.2 Soweit wir Leistungen kostenpflichtig erbringen, haften wir abschließend wie folgt: Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie im Falle der Übernahme einer – ausdrücklich als solche zu bezeichnenden – Garantie und im Falle zwingender gesetzlicher Haftung, insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz, haften wir unbeschränkt.

Im Übrigen haften wir nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen, sofern nicht eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes wesentlich ist und auf deren Erfüllung Sie daher regelmäßig vertrauen dürfen ("vertragswesentliche Pflicht"). Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit. Die Haftung wird jedoch in diesem Fall auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden, begrenzt. Im Übrigen haften wir nicht für leichte Fahrlässigkeit.

11.3 Die Regelung dieses § 11 erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

11.4 Die Einschränkungen von Ziffer 11.2 und 11.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

11.5 Der Anbieter macht sich die von Nutzern eingestellten fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern er Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten erhält, wird er diese löschen.

11.6 Der Anbieter stellt lediglich die technischen Mittel zur Kontaktaufnahme und Vermittlung von Wohnungen zur Verfügung. Er kann weder die inhaltliche Richtigkeit noch die Aktualität der ihm von den Nutzern überlassenen Kontaktdaten oder Informationen zu angebotenem Wohnraum kontrollieren und ist daher auch nicht dafür verantwortlich. Weiterhin übernimmt der Anbieter keine Garantie für eine erfolgreiche Wohnraumvermittlung, noch für das Zustandekommen eines Besichtigungstermins oder der Beantwortung einer Anfrage.

11.7 Der Nutzer ist selbst für eine angemessene regelmäßige Sicherung seiner auf der Internetplattform eingestellten Daten verantwortlich. Soweit der Anbieter nach den Regelungen dieses § 11 für einen Datenverlust haftet, ist die Haftung beschränkt auf den Wiederherstellungsaufwand, der angefallen wäre, wenn die Daten in angemessenen regelmäßigen Abständen gesichert worden wären.

§12 Widerrufsrecht

Das nachfolgende gesetzliche Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Kunden, die Verbraucher i.S.v. § 13 BGB sind:

Widerrufsrecht

Sie können die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – sofern die Sache vor Fristablauf überlassen wurde – auch durch der Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und Abs. 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

WunderAgent GmbH
Vertragsabteilung
Helmerdingstr. 4
10245 Berlin
support@wunderagent.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

§13 Schlussbestimmungen

13.1 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Berlin, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer und WunderAgent findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. In allen übrigen Fällen richtet sich der Gerichtsstand nach den gesetzlichen Regelungen.

13.2 Die etwaige Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen lässt die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen unberührt.

13.3 Der Vertragsschluss kann nur in deutscher Sprache erfolgen. Der Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert.

Stand: 6. November 2014

Verbraucherinformationen

§ 1 Anbieter

Anbieter und inhaltlich Verantwortlicher ist:

WunderAgent GmbH
Helmerdingstr. 4
10245 Berlin

Telefon: 030 / 555 784 88
E-Mail: support@wunderagent.com

Umsatzsteuer-ID: DE296828562
Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, HRB 161725 B
Geschäftsführer: Matti Biskup, André Torkler

Hauptniederlassung und Sitz: Berlin
Gewerbeerlaubnis nach §34c GewO durch die Stadt Berlin.
Aufsichtsbehörde: Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg, Petersburger Straße 86-90, 10247 Berlin

§ 2 Sprache

Vertragssprache für alle mit uns geschlossenen Verträge ist Deutsch.

§ 3 Verbraucher und Unternehmer

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 4 Vertragsschluss, Korrektur von Eingabefehlern, Speicherung des Vertrages

Die Ihnen per E-Mail übersandten Angebote stellen noch kein bindendes Vertragsangebot dar. In dieser ersten E-Mail können Sie auf den entsprechenden Button klicken, um auf unsere Internetseite zu gelangen. Wenn Sie dann dort das angegebene Formular ausfüllen und den Zugang zu den Objektdokument anfordern, ist dies ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Maklervertrages nach § 145 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), welches wir annehmen können.

Zum Abschluss des Vertrages füllen Sie bitte das Formular auf unserer Internetseite vollständig aus. Während des Ausfüllens können Sie Eingabefehler durch das Klicken auf das entsprechende Eingabefeld und mithilfe der Tastatur berichtigen. Sie können den Vorgang abbrechen, indem Sie das Fenster Ihres Internetbrowsers schließen oder auf eine andere Internetseite wechseln.

Indem Sie auf den Button klicken, senden Sie Ihre Willenserklärung ab und geben damit ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines ggf. entgeltpflichtigen Maklervertrages, insofern das Objekt mit einer Käuferprovision angeboten wird, ab.

Ein Entgelt fällt jedoch nur dann an, wenn auch ein Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und Ihnen über das von uns nachgewiesene Objekt zustande kommt. Sofern Sie das Objekt nicht kaufen, werden von uns auch keine Kosten geltend gemacht. Sie erhalten, sofern Sie eine gültige E-Mail-Adresse angegeben haben, zunächst eine Bestätigung, mit der wir den Eingang Ihrer Willenserklärung bestätigen und Ihr Angebot zum Abschluss eines Maklervertrages annehmen. Damit ist dann der Maklervertrag geschlossen.

Ihre Vertragserklärung und die eingegebenen Daten werden von uns gespeichert und Ihnen mit der Bestätigungs-E-Mail übersandt.

§ 5 Datenschutz

Soweit die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten besteht, werden diese vertraulich und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften behandelt. Personenbezogene Daten werden nur erhoben und genutzt, soweit es für die inhaltliche Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Der Nutzer kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Ferner kann er die Löschung der von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, sofern das Vertragsverhältnis vollständig abgewickelt ist und die Aufbewahrung der Daten nicht vorgeschrieben ist. Die Daten werden zur Auftragsbearbeitung elektronisch gespeichert und verarbeitet.

§ 6 Widerrufsbelehrung

Sofern der Kunde Verbraucher ist, steht ihm das folgende, gesetzliche Widerrufsrecht zu:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (WunderAgent GmbH, Helmerdingstr. 4, 10245 Berlin, E-Mail: support@wunderagent.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail oder Online-Formular) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich oder spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An WunderAgent GmbH, Helmerdingstr. 4, 10245 Berlin, E-Mail: support@wunderagent.com:

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

Stand: 1. Juli 2016